Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-13:00

SARS-CoV-2-Antikörpertest („Corona-Test”)

Sind Sie immun gegen Covid-19? Zu Zeiten der Corona-Pandemie hat es herausragende Bedeutung zu wissen, ob man bereits eine Infektion mit SARS-CoV-2 hatte. Dieser Antikörper-Test zeigt Ihnen, ob Sie immun sind.


Fachbegriff

serologischer SARS-CoV-2-Antikörpertest



Für wen ist die Untersuchung wichtig?

Wer bereits eine Covid-19-Erkrankung hatte, hat Antikörper gegen SARS-CoV-2 gebildet und ist künftig immun und kann vor allem auch keine anderen Menschen mehr anstecken. Ein unschätzbarer Vorteil in den unsicheren Zeiten, die wir derzeit durchleben. Wer baut eine Immunität auf?

  1. Wer spürbar an Covid-19 erkrankt war und einen positiven Akut-Nachweis, einen so genannten PCR-Test hatte, kann sicher sein, Antikörper gebildet zu haben.
  2. Wer an Covid-19 erkrankt war, ohne dies zu bemerken, kann ebenfalls Antikörper gebildet haben und eine Immunität aufgebaut haben. Ein Antikörper-Test klärt diese Frage.


Wie läuft die Untersuchung ab?

Wir brauchen für die Untersuchung nur eine handelsübliches Blutröhrchen abnehmen. Die Testergebnisse erhalten Sie nach etwa 2 Tagen.



Ab wann werden Antikörper gebildet?

Die Erforschung der Antikörper-Antwort nach Infektion mit SARS-CoV-2 ist noch sehr neu. Erste Studien zeigten, dass spezifische IgM- und IgA-Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Mittel nach 5 Tage und IgG-Antikörper 14 Tage nach Beginn der Covid-19-Symptome nachweisbar sind. 20 Tage nach Symptombeginn zeigten nahezu 100 % aller Covid-19-Patienten Antikörpertiter gegen SARS-CoV-2.



Wichtig!

Der SARS-CoV-2-Antikörpernachweis im Blut dient NICHT zum Nachweis einer akuten Infektion! Hierfür muss ein Rachenabstrich zum Erreger-Direktnachweis mittels PCR erfolgen.



Wann soll ich den Test durchführen?

4 Wochen nach Symptombeginn.



Wie genau ist der Test?

Die Sensitivität des Corona-Antikörpertests, also der Anteil der Infizierten, die auch als infiziert erkannt werden, liegt laut Hersteller für die IgA-Antikörper bei annährend 100 %.

 

Die Spezifität, also der Anteil der Nicht-Infizierten, die als Nicht-Infizierte erkannt werden, liegt laut Testhersteller Euroimmun bei 99,5 %. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen mit diesem Antikörpertest fälschlicherweise Immunität attestiert wird, läge somit bei 0,5 %.  In der Erkältungsperiode dürfte Anzahl falsch positiver Ergebnisse steigen, da viele Erkältungsviren zu den Corona-Viren zählen und einen fälschlich positiv Test erzeugen könnten. Die Testhersteller bestreiten dies allerdings. 



Wie sicher ist die Immunität?

Wir gehen zur Zeit davon aus, dass die Antikörpern-Produktion nach einer durchgestandenen Erkrankung ein Immunschutz gegen SARS-CoV-2 erzeugt. Studien mit Rhesusaffen zeigten nach durchgestandener Covid-19-Erkrankung keine erneuten Krankheitszeichen bei erneutem Kontakt mit dem Virus.



Wie lange hält die Immunität an?

Zur Dauer eines möglichen Immunschutzes gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine belastbaren Studien.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Der Corona-Antikörpertest wird gemäß Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Der Test kostet 55 € inkl. der Laborgebühren von 31,48 €. Ob eine Kostenübernahme durch Ihre private Krankenversicherung erfolgt, müssten Sie bitte bei Ihrem Versicherer anfragen.