Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00–12:30 und 13:30–17:00
8:00–12:30 und 13:30–17:00
8:00–13:00
8:00–12:30 und 14:30–19:00
8:00–13:00

Gelenkschmerzen richtig behandeln –Arthrosetherapie

Die Arthrose ist eine schmerzhafte Erkrankung der Gelenke. Veränderungen der Knorpel- & Knochensubstanz werden nicht mehr automatisch repariert. Die Veränderungen der Knorpelgleitflächen führen dann zu entzündlichen Reizungen und Schmerzen des Gelenks.

Sie wollen wieder schmerzfrei laufen?

Wir wissen, wie das behandelt werden kann. Vereinbaren Sie einfach online einen Termin bei uns in der Praxis.

Dr. Marquardt ist auf die schonende, nicht-operative Therapie von Patienten mit Arthrose spezialisiert und begleitet Patienten durch den folgenden Diagnostik- und Therapieplan zu mehr Beweglichkeit und weniger Schmerzen:

  • Status festlegen

    Untersuchung, Sichtung der Befunde

  • Biomechanik optimieren

    Bewegungsanalyse

  • Schmerzfrei-Zirkel

    Stabilität und Triggerpunkte

  • Mikronährstoffe

    Knorpelsubstanz erhalten

  • Entzündung und Schmerz bremsen

    Mikronährstoffe und Injektionen

  • Knorpeltherapie

    Gleitfähigkeit optimieren

  • Stoffwechseltuning

    Gelenkschädigende Zytokine verringern

  • Verlaufskontrolle

    mit Arthrosemarkern



Dr. Matthias Marquardt, Arzt und Autor, Facharzt für Innere Medizin –  Chirotherapie und Sportmedizin

Dr. med. Matthias Marquardt

Facharzt für Innere Medizin –

Chirotherapie und Sportmedizin

 

Darum Dr. Marquardt
  • Einzigartige sportmedizinische Expertise
  • Dr. Marquardt verfügt als „Deutschlands Laufarzt“ über 20 Jahre Verfahrung in diesem Verfahren und hat das einzige Lehrbuch über „Laufanalyse“ in Deutschland verfasst.
  • Ganzheitliche Arthrosetherapie mit exakter Ursachensuche und effektivsten Therapiemethoden

PRESSESTIMMEN

Bild „Der Laufpapst”, WAZ „Aufregung macht sich im Joggerherz breit: Audienz beim Laufpapst Dr. Matthias Marquardt.”, Stern „Laufguru”, Der Tagesspiegel „Deutschlands vielseitigster Lauftrainer.” , FOCUS Online-Gastautor Matthias Marquardt


Diagnostik und Therapieplan in der Praxis Dr. Marquardt zu mehr Beweglichkeit und weniger Schmerzen.

1. Status festlegen – Untersuchung, Sichtung der Befunde

  • In der ersten Untersuchung schildern Sie Ihr Problem und Dr. Marquardt wird mit Ihnen den Werdegang und Verlauf der Beschwerden verstehen.
  • Orthopädische Untersuchung mit Festlegung der Gelenkbeweglichkeit in der Neutral-Null-Methode für künftige Vergleiche des Therapieerfolges.
  • Gemeinsame Sichtung der Röntgen- und/oder MRT-Bilder für die Festlegung des Arthrosestadiums und die Therapieplanung. Die Arthrose wird typischerweise in 4 Stadien eingeteilt.

Arthrose, aber welches Stadium?

Für die richtige Therapie müssen Sie Ihr Arthrosestadium kennen. Verwirrend ist, dass es unterschiedliche Klassifikation je nach eingesetztem Diagnoseverfahren gibt.

Blutentnahme für den Mikronährstoffstatus:

  • Vitamin D3
  • Vitamin K1 und K2
  • Aminogramm
  • Mineralstoffe (Selen, Jod, Magnesium, Kupfer, Mangan, Molybdän)
  • Eisenstatus
  • HOMA-Score, HbA1c
  • Hochsensitives CRP
  • Blutbild
  • Harnsäure
  • COMP (cartilage oligomeric matrix protein)

So können wir im weiteren Verlauf auf Stoffwechsel und Mikronährstoffe eingehen.

 



2. Biomechanik optimieren – Bewegungsanalyse

Veränderungen des Gelenkknorpels und Schmerzen an Sprunggelenk, Kniegelenk (Kniegelenksarthrose) und Hüftgelenk (Hüftgelenksarthrose) werden oft durch Achsfehlstellungen ausgelöst. Für eine effektive Therapie ist es deshalb erforderlich, frühzeitig mittels einer medizinischen Bewegungsanalyse und ggf. auch spezieller bildgebender Verfahren wie einer Röntgen-Ganzbeinaufnahme zu erörtern, wie durch Schuh- und Einlagenversorgung, Kraftübungen zur Optimierung des Gangbildes und Beweglichkeitsübungen die Gelenkgesundheit verbessert werden kann.



3. Schmerzfrei-Zirkel – Stabilität und Triggerpunkte

Unsere Sporttherapeuten entwickeln auf Basis einer funktionellen Untersuchung Ihren individuellen „Schmerzfrei-Zirkel“ mit den Qualitäten Kraft, Beweglichkeit und Koordination

  • Schmerzfrei-Zirkel „Beweglichkeit“ mit Ihren effektiven Mobilityübungen
  • Schmerzfrei-Zirkel „Kraft“ mit einfachen Kraftübungen, die Ihr Gelenk vor Fehlbelastungen schützen
  • Schmerzfrei-Zirkel „Koordination“ zur Optimierung der Gelenkbewegung

Bandagen können diesen Prozess übrigens gerade zu Beginn der Therapie hervorragend unterstützen.

 

Sie können mit einem Eigenprogramm zur Schmerzkontrolle auf Basis von Faszien- und Triggerpunkttherapie sowie Flossing täglich selber Ihre Beschwerden reduzieren. Unsere Therapeuten begleiten Sie und lernen Sie an:

  • Schmerzfrei-Zirkel „Faszien und Triggerpunkte“. Erlernen Sie eine schnelle Schmerzlinderung durch eine Faszien- und Triggerpunkttherapie
  •  Flossing und Tapen der Gelenke 


4. Mikronährstoffe – Knorpelsubstanz erhalten

Die Knorpelsubstanz zu erhalten setzt eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen voraus. Auf Basis der in Ihrem ersten Termin ermittelten Blutwerte entwickeln wir Ihren individuellen Substitutionsplan, der beispielsweise so aussehen kann:

WIRKSTOFF MORGENS MITTAGS ABENDS HINWEIS
Chondroitin 400 mg  1 0  1  
Glucosamin 500 mg 1 0 1  
Vitamin D3 20.000 I.E. 1  0  0  1 x Woche
Vitamin K1 und K2 200 µg 1  0 0  
Eisenbisglycinat 30 mg 1 0  0  


5. Entzündung und Schmerz bremsen

Um Schmerzen und Entzündungsreaktion zu bremsen, nutzen wir in der Arthrosetherapie die folgenden Maßnahmen:

  • Reduktion von Omega-6-Fettsäuren, insbesondere Arachidonsäure
  • Vermehrte Zufuhr von hochungesättigten Omega-3-Algenölen  (EPA und DHA)
  • Nutzung von Enzympräparaten (Bromelain, Papain)
  • Curcuma
  • Injektionen von Eigenblut (ACP-Therapie)
  • Injektionen mit homöopathischen Arnicazubereitungen (Spritzentherapie)
  • Injektionen mit Neurotoxin

Sogenannte NSAR (nicht steroidale Antirheumatika wie Ibuprofen, Diclofenac, Etoricoxib) nutzen wir nur, wenn anders keine Linderung erreicht werden kann. Leider sind diese Medikamente recht nebenwirkungsreich, weshalb wir mit unseren Patienten meist die o.g. anderen Wege zur Entzündungstherapie nutzen. Hilfreich können in Ausnahmefällen außerdem die Röntgenentzündungsbestrahlung oder die Verabreichung einer Cortison-Spritze in das Gelenk sein.



6. Knorpeltherapie – Gleitfähigkeit optimieren

Selbstverständlich ist die Optimierung des Gleitvorganges eine der wesentlichen Maßnahmen, um Schmerzen zu lindern. Eine Injektionsserie mit Hyaluronsäure mit sehr hohem Molekulargewicht hat sich bewährt, um die Gelenkfunktion zu verbessern. 

Mit einer schmerzfreien, tief in das Gewebe vordringenden Lasertherapie im Wellenlängenbereich von 806 nm regen wir das Gewebe an und lindern den Schmerz. 

Eine Stoßwellentherapie kann bei Beteiligung des Knochens unter dem Knorpeldefekt das Knochenmarködem und die Schmerzen lindern.



7. Stoffwechseltuning –  Gelenkschädigende Zytokine verringern

Die Schädigung von Gelenkflächen entsteht nicht nur mechanisch! Genauso relevant sind die systemischen, also im ganzen Körper vorhandenen, Entzündungsbotenstoffe, die im körpereigenen Fettgewebe gebildet werden. Ist der Körperfettanteil zu hoch — vor allem im Bereich des Bauches — so entsteht eine Flut an gelenkschädigenden Substanzen. Diese Situation geht einher mit einer Fettleber, einem gestörten Zuckerstoffwechsel, Gefäßschäden und Bluthochdruck.

 

Wir begleiten unsere Patienten mit umfassenden internistischen Check-ups.

Die Arthrose ist eine Erkrankung des ganzen Körpers, nicht nur eines Gelenks!


8. Verlaufskontrolle – mit Arthrosemarkern

Es gibt Arthrosemarker wie das cartilage oligomeric matrix protein (COMP), die beim Abbau des wichtigsten Knorpel-Proteoglykan Aggrecan anfallen. Ziel ist, die COMP-Werte zu senken, den Schmerz zu stoppen und die Gelenkbelastbarkeit zu erhalten.



Kommen Sie in unsere Praxis.

Wir helfen Ihnen kompetent und mit neusten Behandlungstechniken, damit Ihre Schmerzen bald der Vergangenheit angehören. Vereinbaren Sie einen Termin.

Online Wunschtermin vereinbaren

Sie können schnell und einfach außerhalb der Sprechzeiten Ihren Termin bei uns vereinbaren oder verlegen. Detaillierte Infos dazu finden Sie hier.

Kontakt und Call-back-Service

Haben Sie Fragen? Oder wünschen Sie eine telefonische Beratung? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns bei Ihnen zurück.


Dr. Matthias Marquardt, Arzt und Autor, Facharzt für Innere Medizin –  Chirotherapie und Sportmedizin wünscht Ihnen „ Gute Besserung!"

wünscht Ihnen das Team Dr. Marquardt