Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


Athletiktest – Functional Movement Screen

Der Functional Movement Screen (FMS) ist ein Beweglichkeits- und Stabilitätstest. Der Test wurde in den 1990er Jahren vom amerikanischen Krankengymnasten und Fitnesstrainer Gray Cook entwickelt. Mit dem Test wird der gesamte Körper betrachtet und nicht die einzelnen Gelenksysteme. Der FMS ermittelt sozusagen das schwächste Glied in unterschiedlichen Bewegungsketten.


Fachbegriff

Functional Movement Screen



Für wen ist die Untersuchung wichtig?

Das Messen von funktionellen Bewegungsmustern und das Aufdecken spezifischer Defizite des muskulären Gleichgewichts wird eingesetzt zur:

  • Verletzungsprophylaxe
  • Leistungssteigerung
  • Rehabilitation


Wie läuft die Untersuchung ab?

Der FMS besteht aus sieben Standardübungen:

 

  1. Deep Squat – Tiefe Überkopfkniebeuge
    Test für die symmetrische Mobilität von Hüft-, Knie- und Sprunggelenk. Der Stab über dem Kopf lässt eine Beurteilung der symmetrischen Mobilität des Schultergürtels zu.

  2. Hurdle Step – Hürde übersteigen
    Test für die Koordination, Mobilität und Stabilität von Hüft-, Knie- und Sprunggelenk.

  3. In-Line Lunge – Ausfallschritte auf einer Linie
    Test für die Rumpf- und Beinachsenstabilität. Wichtig für die achsengerechte, sportartspezifische Belastung.

  4. Shoulder Mobility – Schulterbeweglichkeit
    Der mit einem Stab hinter dem Rücken durchgeführte Test dient der Bestimmung der Schultermobilität.

  5. Active Straight-Leg Raise – Beinheben aus Rückenlage
    Test für die aktive Dehnfähigkeit der rückwärtigen Oberschenkelmuskulatur.

  6. Trunk Stability Push-up – Rumpfstabilitäts-Liegestütz
    Test für Rumpfstabilität (Hohlkreuz/Rundrücken) beim Liegestütz.

  7. Rotary Stability – Rotationsstabilität
    Aus dem Vierfüßlerstand wird die Stabilisierungsfähigkeit des Rumpfes bei gleichzeitiger Bewegung von Arm und Bein (einseitig und gegebenenfalls diagonal) beurteilt.


Welche Geräte benutzen wir?

In der Praxis Dr. Marquardt nutzen wir das originale Functional Movement-System-Testsystem. Der Test wird von einer Physiotherapeutin durchgeführt.



Was ist zu beachten?

Besondere Vorbereitungen sind für die Untersuchung nicht erforderlich.



Wie oft kann/sollte man die Untersuchung durchführen?

Der Test wird zur Vorbeugung und Abklärung von Beschwerden durchgeführt. Im Rahmen des aus dem Test abgeleiteten Trainings sollten nach sechs Monaten Verlaufskontrollen durchgeführt werden – so können wir kontrollieren, wie effektiv das Training war und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen.



Kostenübernahme der privaten Krankenversicherung

Diese Untersuchung kostet 99,00 €. Die Abrechnung der Leistung erfolgt nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ). Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Es handelt sich um eine individuelle Gesundheitsleistung. Die private Krankenversicherung übernimmt oft die Kosten oder einen Teil der Kosten. Bitte stimmen Sie dies ggf. im Vorfeld mit Ihrer Krankenversicherung ab. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten der Behandlung nicht.