Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


Schnelltests

Mithilfe der Schnelltests können wir eine vermutete Diagnose direkt vor Ort bestätigen – oder ausschließen. Solche Schnelltests gibt es für Thrombose, Herzinfarkt oder verstecktes Blut im Stuhlgang.


Fachbegriff

Point of care-Schnelltests



Für wen ist die Untersuchung wichtig?

  • D-Dimere → Thrombose
  • proBNP → Herzinsuffizienz
  • Trop i → Herzinfarkt
  • A-Streptokokken-Schnelltest → bakterielle Halsentzündung
  • Hämoccult → Darmkrebsvorsorge
  • U-Stix → Urinstreifenschnelltest
  • Laktat → Milchsäurebestimmung (Sportmedizin)
  • Immunologischer Stuhltest → Darmkrebsvorsorge (mit Zuzahlung)


Wie läuft die Untersuchung ab?

Wir brauchen für die Untersuchung nur einen Tropfen Blut oder eine Urin- bzw. Stuhlprobe.



Welche Geräte benutzen wir?

Wir nutzen erprobte, qualitätsgesicherte Testsysteme.



Was ist zu beachten?

Je nach Schnelltest informieren wir Sie vorab, sollten Sie etwas Bestimmtes bedenken müssen.



Wie oft kann/sollte man die Untersuchung durchführen?

Die Schnelltests zur Früherkennung von Krankheiten – wie der Hämocculttest zur Darmkrebsfrüherkennung – werden bei Vorsorge-Untersuchungen jährlich durchgeführt. Die Schnelltests für Akutkrankheiten wie Herzinfarkt oder Thrombose werden ausschließlich bei Bedarf durchgeführt. 



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Die Laborschnelltests werden gemäß Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Immunologische Schnelltests („immunologischer Stuhltest“) sowie die Laktatmessung im Rahmen von sportmedizinischen Tests sind individuelle Gesundheitsleistungen. Die private Krankenversicherung übernimmt oft die Kosten oder einen Teil der Kosten. Bitte stimmen Sie dies ggf. im Vorfeld mit Ihrer Krankenversicherung ab.