Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


THERAPIEFORM

Chirotherapie

Die Chirotherapie, auch manuelle Therapie, löst Blockierungen von Wirbel- und Rippengelenken. Die sachgerechte Chirotherapie löst nicht etwa ein tatsächlich „verhaktes“ Gelenk, sondern lediglich die muskuläre Verspannung an einem Gelenk. Somit stellt die chirotherapeutische Manipulation auch bei mehrfacher Anwendung kein Risiko dar, und kann bei Bedarf wiederholt werden.


Fachbegriff

Manuelle Therapie



Für wen ist die Behandlung wichtig?

Die Manuelle Therapie hilft Ihnen bei folgenden Beschwerden:

 

Halswirbelsäule:

  • Schmerzen der Halswirbelsäule
  • schmerzhafte Schulter-Nacken-Verspannung
  • „steifer Hals“ (Torticollis)
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Hör- und Sehstörungen
  • Gedächtnis- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafstörungen

 

Brustwirbelsäule:

  • ausstrahlende Schmerzen in die Halswirbelsäule
  • Schmerzen in der Brustwirbelsäule
  • schmerzhafte Schulterblatt-Verspannung
  • Nackenverspannungen
  • Schulterschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Herzbeschwerden
  • Atemstörungen
  • Magen- und Verdauungsstörungen

 

Lendenwirbelsäule und Kreuzdarmbeingelenk (ISG):

  • Schmerzen der Lendenwirbelsäulen
  • Flankenschmerzen, Nierenschmerzen
  • Unterleibsschmerzen
  • Hüftgelenksbeschwerden
  • Bein- und Kniebeschwerden
  • ausstrahlende Schmerzen in's Bein, die an einen Bandscheibenvorfall erinnern
  • Fußschmerzen


Wie läuft die Behandlung ab?

Wenn nach einer ausführlichen orthopädischen und ggf. auch internistischen Untersuchung eine Gelenkblockierung festgestellt wurde, wird die Störung auf einer Therapieliege durch eine gezielte, rasche Bewegung (Manipulation) aufgelöst.



Welche Geräte benutzen wir?

Chirotherapeutische Behandlungen führen wir regelmäßig durch und nutzen die orthopädische Therapieliege nach Karl Sell.



Was ist zu beachten?

Je nach Befund und Vorerkrankungen kann es erforderlich sein, dass Dr. Marquardt eine weniger als ein Jahr alte Röntgenaufnahme der betroffenen Körperregion sieht. Sollten Sie derartige Aufnahmen haben, bringen Sie sie bitte mit in die Sprechstunde. Falls nicht, können wir diese Aufnahmen kurzfristig in der gegenüberliegenden radiologischen Praxis anfertigen lassen. Wir kümmern uns darum!



Wie oft kann/sollte man die Behandlung durchführen?

Die Chirotherapie sollte bei Bedarf durchgeführt und entsprechend wiederholt werden.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Die Behandlung wird gemäß Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Die private und die gesetzliche Krankenversicherung übernehmen die Kosten der Behandlung.