Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


Arterienverkalkungs-Risikotest

Der Arteriosklerose-Risikotest ist eine Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall der Halsgefäße. Sie beinhaltet eine Untersuchung des Blutes auf Risikofaktoren für eine Arterienverkalkung.


Fachbegriff

Arteriosklerose-Risikotest



Für wen ist die Untersuchung wichtig?

  • Anamnese (ärztliches Gespräch)
  • körperliche Untersuchung
  • Blutdruckmessung
  • Ultraschall der Halsgefäße mit Gefäßinnenhautdickenmessung (intima media dicke)
  • Labor (Lipoprotein a, Apolipoprotein B, Homocystein, MTHFR-Mutation, HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, Fibrinogen, Nüchternblutzucker, hochsensitives CRP)
  • Ermittlung des „PROCAM-Risikoscores“
  • Raucher
  • Menschen mit Bluthochdruck
  • Menschen mit einem Herzinfarkt oder Schlaganfall in der Familie
  • Menschen mit vorwiegend sitzender Tätigkeit
  • Patienten mit Übergewicht
  • Diabetiker


Wie läuft die Untersuchung ab?



Welche Geräte benutzen wir?

Wir verwenden ein modernes Mindray-Ultraschallgerät, das eine perfekte Bildqualität für Ihre Untersuchung bietet.



Was ist zu beachten?

Sie müssen sich auf diese Untersuchung nicht vorbereiten.



Wie oft kann/sollte man die Untersuchung durchführen?

Bei Risikofaktoren (siehe oben) alle zwei Jahre.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Die Abrechnung der Leistung erfolgt nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ). Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Es handelt sich um eine individuelle Gesundheitsleistung. Die private Krankenversicherung übernimmt die Kosten.