Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


Salztest

Zu viel Salz ist gesundheitsschädlich. Und Gemüse als Kaliumlieferant gesund. Unsere Ernährung ist in den vergangenen Jahren sehr viel salziger und ärmer an Gemüse geworden. Essen Sie auch zu viel Salz und womöglich zu wenig Gemüse? Was Sie wirklich essen, messen wir mit einer speziellen Urinuntersuchung nach. Außerdem erhalten Sie eine kompetente Beratung zum Thema Natrium und Kalium in der Ernährung und eine Infobroschüre.


Fachbegriff

Bestimmung der Salzaufnahme



Für wen ist die Untersuchung wichtig?

  • Patienten mit Bluthochdruck
  • Patienten, die sich unausgewogen ernähren
  • Patienten mit Veranlagung zu Bluthochdruck
  • Patienten mit Übergewicht


Wie läuft die Untersuchung ab?

  • Beratung
  • Blutdruckmessung
  • Urinprobe
  • Infobroschüre

Ergebnisse:

  • Natrium: Die täglich aufgenommene Natriummenge sollte zwischen 3 g und 7 g liegen. Liegt Sie darüber oder darunter, steigt das Risiko für Herzkreislauferkrankungen.
  • Kalium: Die täglich aufgenommene Kaliummenge sollte über 2 g liegen. Liegt Sie unter 1,5 g, steigt das Risiko für Herzkreislauferkrankungen.


Welche Geräte benutzen wir?

Die Laboruntersuchung wird in einem medizinischen Labor durchgeführt.



Was ist zu beachten?

Essen und trinken Sie vor der Untersuchung einfach wie immer. Der Test misst nicht rückwirkend, sondern nur die Salzaufnahme des letzten Tages. Kommen Sie bitte morgens nüchtern zur Abgabe der Urinprobe in die Praxis.



Wie oft kann/sollte man die Untersuchung durchführen?

Der Test kann beliebig oft wiederholt werden, was besonders nach Veränderungen der Ernährung nach einer Gesundheitsberatung sinnvoll ist.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Diese Untersuchung kostet 34,90 €. Inkludiert sind hierbei die Laborkosten dieses Check-ups von 6,70 €. Die Abrechnung der Leistung erfolgt nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ). Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Es handelt sich um eine individuelle Gesundheitsleistung. Die private Krankenversicherung übernimmt in aller Regel die Kosten oder einen Teil der Kosten. Bitte stimmen Sie dies gegebenenfalls im Vorfeld mit Ihrer Krankenversicherung ab. Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet die Kosten der Diagnostik nicht.