Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


INFUSIONEN

VO2max-Infusion

Bei Leistungsschwäche, schlechter Regeneration, Haarausfall, Infekten und rissigen Mundwinkeln kann ein Eisenmangel schuld sein. Die Privatpraxis Dr. Marquardt ist auf die Therapie des latenten und manifesten Eisenmangels spezialisiert.


Fachbegriff

Infusionstherapie mit Eisen, Eiseninfusion



Für wen ist die Behandlung wichtig?

  • Patienten mit Leistungsschwäche und verminderter Regeneration
  • Patienten mit Haarausfall, Rhagaden und Hautproblemen
  • Patienten mit Blutarmut



Was beinhaltet die Infusion?

Die Infusion besteht aus in Kochsalzlösung gelöstem Eisen.



Wie läuft die Behandlung ab?

Nach einer ausführlichen Beratung kontrollieren wir Ihren Eisenstatus. In der Literatur spricht man typischerweise bei einem Ferritinwert < 30µg/l von einer Unterversorgung. Allerdings sind  schon bei Werten < 70 µg/l Beschwerden wie Haarausfall und Leistungsschwäche beschrieben worden. Ausdauersportler streben gewöhnlich Werte von > 100 µg/l an. Sie können im Falle einer Minderversorgung Eisentabletten einnehmen, die jedoch oft zu Verdauungsbeschwerden führen und mit einer Resorptionsquote von 1 % oft nur unzureichend aufgenommen werden.  Die Infusion von Eisen stellt eine effektive Möglichkeit da, die Eisenwerte rasch anzuheben.



Was ist zu beachten?

Infusionen können in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen führen. Für Eiseninfusionen ist das sehr geringe Risiko von 1 : 100.000-1.000.000 für allergische Reaktionen beschrieben worden. Selbstverständlich hält die Praxis sämtliche Vorkehrungen zur Versorgung einer solchen Reaktion bereit.

 

Nach der Infusion bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen für 30 Minuten zur Überwachung in unserer Praxis zu verweilen. Gerne servieren wir Ihnen in der Zeit einen frischen Kaffee oder eine Apfelschorle.

 

Information für Sportler im Anti-Dopingprogramm

Die in dieser Infusion verabreichten Medikamente sind laut der Anti-Dopingverordnung zweifelsfrei zugelassen. Sportlern im Dopingkontrollprogramm dürfen allerdings keine Infusionen > 50 ml verabreicht werden (wegen einer kurzzeitigen Blutverdünnung, die Dopingtests verfälschen könnte). Diese Infusion hat ein Volumen von < 50 ml und ist somit auch für diese Sportler geeignet.



Wie oft kann/sollte man die Behandlung durchführen?

Wir verabreichen 6 Infusionen bei 1-2 Infusionen pro Woche.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ).  Aufgrund des hohen logistischen Aufwandes der komplexen Infusionstherapie erfolgt die Abrechnung gemäß § 2 (1) der GoÄ anhand individuellen Vereinbarung. Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung über die Summe von 240,00 € für 6 Eisen-Infusionen. Die private Krankenversicherung übernimmt oft die Kosten oder einen Teil der Kosten. Bitte stimmen Sie dies ggf. im Vorfeld mit Ihrer Krankenversicherung ab.