Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


INFUSIONEN

Neurelax-Infusion

Nervenschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben. Ein Diabetes mellitus, aber auch Schädigungen von Nerven durch Wirbelsäulenveränderungen oder Operationen treten häufig auf. Die Behandlung kann durch Infusionen mit den richtigen Aminosäuren und hochdosierten Spurenelementen des Nervenstoffwechsels verbessert werden. Die Privatpraxis Dr. Marquardt ist auf die Therapie von Mikronährstoffdefiziten spezialisiert.


Fachbegriff

Infusionstherapie mit Vitaminen, Aminosäuren und Mineralstoffen zur Therapie von akuten un chronischen Nervenstörungen.



Für wen ist die Behandlung wichtig?

  • Patienten mit Nervenschmerzen
  • Patienten mit akuter oder chronischer Schädigung von Nervenbahnen ("Polyneuropathie")
  • Patienten mit Diabetes mellitus ("diabetische Polyneuropathie"


Was beinhaltet die Infusion?

Eine speziell auf Nervenerkrankungen abgestimmte Mischung von Aminosäuren und höchstdosierte Spurenelemente, werden in dieser 4 Stufen-Infusion gefolgt von den Vitaminen B1, B6 und B12. Außerdem wirkt Alpha-Liponsäure positiv auf Nervenschädigungen.

 



Wie läuft die Behandlung ab?

Dr. Marquardt wird sich in einer ausführlichen internistischen Check-up-Untersuchung davon überzeugen, dass Ihren neurologischen Symptomen keine bisher unerkannten organischen Krankheiten wie ein Diabetes mellitus zugrunde liegen.  Nach Ausschluss anderer Erkrankungen kann die Infusionstherapie beginnen.

 

Ihre Neurelax-Infusion besteht aus 4 Infusionsteilen und dauert etwa 60 Minuten.



Was ist zu beachten?

Bei Infusionen kann es in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen kommen. Für allergische Reaktionen beschrieben worden. Selbstverständlich hält die Praxis sämtliche Vorkehrungen zur Versorgung einer solchen Reaktion bereit.

 

Information für Sportler im Anti-Dopingprogramm

Die in dieser Infusion verabreichten Medikamente sind laut der Anti-Dopingverordnung zugelassen. Sportlern im Dopingkontrollprogramm dürfen allerdings auch keine Infusionen > 50 ml verabreicht werden (wegen einer kurzzeitigen Blutverdünnung, die Dopingtests verfälschen könnte). Diese Infusion hat ein Volumen von > 50 ml und ist somit für Sportler im Dopingkontrollprogramm leider nicht geeignet.



Wie oft kann/sollte man die Behandlung durchführen?

Wir verabreichen 6 Infusionen bei 1-2 Infusionen pro Woche.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ).  Aufgrund des hohen logistischen Aufwandes der komplexen Infusionstherapie erfolgt die Abrechnung gemäß § 2 (1) der GoÄ anhand individuellen Vereinbarung. Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung über die Summe von 99,00 € pro Infusionen. Die private Krankenversicherung übernimmt oft die Kosten oder einen Teil der Kosten. Bitte stimmen Sie dies ggf. im Vorfeld mit Ihrer Krankenversicherung ab.