Sprechzeiten
MO
DI
MI
DO
FR
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00
8:00-13:00
8:00-12:00 und 14:00-19:00
8:00-12:00 und 13:00-17:00


Tape-Verband

Das Kinesio-Tape ist ein selbstklebender elastischer Verband, der zur Entspannung von verspannten Muskeln und über schmerzenden Gelenken stabilisierend angebracht wird.


Fachbegriff

Kinesio-Tape, Kinesiologisches Tape



Für wen ist die Behandlung wichtig?

Der Tape-Verband ist geeignet für folgende Beschwerden:

  • Tennisarm
  • Golferellenbogen
  • Achillessehnenentzündung
  • Achillobursitis
  • Achillodynie
  • Chondropathia patellae
  • Fersensporn
  • Hallux valgus
  • Hohlkreuz, Hyperlordosierung
  • Hüftgelenkarthrose
  • Iliosakralgelenk-Syndrom, ISG-Syndrom
  • Jumper's knee
  • Kniegelenksarthrose
  • Knieschmerz, medialer
  • Knieschmerzen
  • Myofasziales Schmerzsyndrom
  • Patellaspitzensyndrom
  • Patellasehnenentzündung
  • Plantarfasciitis
  • Piriformis-Syndrom
  • Runner's knee
  • mediales Schienbeinkantensyndrom
  • vorderes Schienbeinkantensyndrom
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Springerknie
  • Supinationstrauma
  • Tibialis-posterior-Sehnenscheidenentzündung
  • Überpronation
  • Wadenzerrungen
  • Rückenschmerzen
  • WS-Syndrom
  • Lumboischialgien
  • Gelenkdistorsionen
  • Arthroseschmerzen
  • akute/chronische Schulterschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Spannungskopfschmerzen
  • muskuläre Schmerzsyndrome
  • Muskelverkrampfung
  • Muskelfaserriss
  • rheumatische Erkrankungen
  • Lymphödem
  • Thrombophlebitiden
  • chronische Lymphstauung


Wie läuft die Behandlung ab?

Nach Ihrer genauen Beschwerdebeschreibung und einer Untersuchung wird Ihr individuell auf Sie abgestimmter Tape-Verband angelegt.



Welche Geräte benutzen wir?

Das Tape wird von Hand auf Ihrer Haut angebracht.



Was ist zu beachten?

Bitte cremen und ölen Sie sich vor dem Anlegen eines Tape-Verbandes nicht ein. Sie können mit dem Tape-Verband duschen, wenn Sie ihn danach mit einem Föhn zügig trocknen.



Wie oft kann/sollte man die Behandlung durchführen?

Die Behandlung sollte bei Beschwerden mehrfach wiederholt werden.



Kostenübernahme durch die Krankenversicherung

Die Abrechnung der Leistung erfolgt nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ). Sie erhalten eine ärztliche Leistungsabrechnung. Es handelt sich um eine individuelle Gesundheitsleistung. Die private Krankenversicherung übernimmt oft die Kosten oder einen Teil der Kosten. Bitte stimmen Sie dies ggf. im Vorfeld mit Ihrer Krankenversicherung ab. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten der Behandlung nicht.